Hundeausbildung

„Der Stolz des Jägers ist sein Hund,
bringt der verloren, was da wund,
und jagt er, was da krank, zu Stand,
so ist das Waidwerk Hand in Hand.“

Unser Hund, unser Stolz! Nicht nur für eine waidgerechte Jagd, sondern auch als Weggefährte!

Es bedarf nicht nur entsprechender Zucht, sondern auch der richtigen Ausbildung.
Und die ist ein Marathonlauf und Kraftakt für alle Parteien. Der junge Hund hat noch so vieles zu lernen! Da bedarf es Zeit, Geduld, Geld, einer große Portion Liebe und die Unterstützung der ganzen Familie, bis das Ziel bis zum brauchbaren Jagdhund oder einer Zuchtprüfung geschafft ist.

Wir sehen es als unsere Pflicht an, nicht nur Hunde zu züchten, sondern wollen auch für diesen schwierigen Weg der Ausbildung eine Anlaufstelle sein.
Deshalb stellen wir nicht nur für verschiedene Hundekurse unser Revier zur Verfügung, sondern leiten auch selbst einen Hundekurs, bei dem Jagdhunde aller Rassen willkommen sind.

Auf Grund unseres wundervoll bunten Revieres mit Feld-, Wald- und Wasserbereichen, sind wir in der Lage, die Hunde in allen Bereichen zu fördern.

Inhalte unseres Kurses sind je nach Bedarf:
– Grundgehorsam
– Leinenführigkeit
– Schleppentraining
– Vorstehen
– Störbertraining
– Arbeit am Wasser
– Arbeit im Feld
– Schweißfährten

Christina mit Wachtelhündin Hanna vom Bannwald bei der Wasserarbeit an unserem wunderschönen Waldsee

Woher haben wir unser Wissen?

Wir selbst haben jahrelang an verschiedensten Kursen von namenhaften und sehr erfahrenen Hundeführern teilgenommen. Daraus ist unsere eigene Art der Hundeausbildung entstanden, mit der wir bislang sehr gute Ergebnisse erzielen konnten.
Unsere Erfahrung wächst natürlich mit jedem Training. Verschiedene Führer und verschiedene Hunde, die unterschiedlich auf die Situation reagieren. Immer wieder spanned zu sehen, immer wieder eine schönere Herausforderung!